Wassermann

Motto – Ich bin ein Pionier und ein forschender Geist, ich finde spezielle und außergewöhnliche Dinge, die mir helfen und die es mir erlauben mich unabhängig und originell durchs Leben zu bewegen.

Typologie Sternzeichen Wassermann: 21.01 - 19.02

Diese erste kurze Typisierung des Wassermann soll einen ersten Überblick über die allgemeinen astrologischen Anlagen, die durch den Sonnenstand im Sternzeichen Wassermann angezeigt sind, geben und mögliche sowie weitere Aufgaben im Laufe des Lebens anklingen lassen. Liebe, Lebensvorstellung und Partnerschaft sowie partnerschaftliche Verbindungen und Entwicklungsmöglichkeiten werden angedeutet.

Wer zwischen dem 21. Januar und dem 19. Februar das Licht der Welt erblickt ist, aus Sicht der Astrologie, in das Sternzeichen bzw. Tierkreiszeichen Wassermann hinein geboren. Der Wassermann ist das elfte Zeichen im Tierkreis. Ein Tierkreiszeichenabschnitt umfasst im Horoskop je ein Haus mit rund 30°, wiederum eingeteilt in Einzelgrade zu je 10 Grad. So entstehen die verschiedenen einzelnen Dekaden bzw. Dekanate. Dies gilt für alle Sternzeichen, mit dem kleinen Unterschied, dass in den drei Dekaden des jeweiligen Zeichens sich wiederum unterschiedliche Planetenfärbungen unterschiedlich stark zeigen.

Die 3 Dekaden des Wassermanns sind in folgende Zeitabschnitte unterteilt:

  1. Dekade: 21.1.- 30.1.: Wassermann 01°- 9° 59' = In diesem Abschnitt hat die Uranuskraft Vorfahrt.
  2. Dekade: 31.1.- 9.2: Wassermann 10°-19° 59' = Hier ist die Merkurkraft aktiv.
  3. Dekade: 10.2.-19.2.: Wassermann 20°-29° 59' = Venuskraft dominiert.

Dazu existieren noch die Achshäuser, die jeweils mit einem bestimmten Haus in direkter Verbindung und Beziehung stehen. Diese gegenüberliegenden Häuser symbolisieren ebenso Anlagen- und Entwicklungspotentiale bzw. geben weitere Hinweise auf ergänzende Aufgaben, die ab- und aufgearbeitet werden wollen. Für den Wassermann ist dies Haus 11 zu Haus 5 und umgekehrt astrologisch relevant: Achse Soziales und Kreativität - (Uranus und Sonne).

Uranus der Planet des Wandels steht für plötzlich eintretende Veränderungen (Status-Quo) und Umbrüche, der neue Einsichten und auch grundlegende andere Sichtweisen aufzeigt oder auferlegt und dazu auffordern kann ganz andere Wege einzuschlagen als bislang gedacht und für möglich gehalten.

Wassermänner sind ein außergewöhnliches Luftzeichen, sie bewegen sich voller Inspiration, sozusagen mit der Fähigkeit - die Elemente verbindend, zwischen Himmel und Erde. Mit sehr bestimmten, bis tendenziell leicht egoistischen Zügen (denn Sie halten den Wasserkrug in den Händen) formen sie sich aktiv ihr Weltbild und gleichzeitig ihr Umfeld, frei nach ihrer Vorstellung, die eine Bandbreite von utopisch bis verkorkst spießig umfassen kann.

Damit der Wassermann schöpfen kann, benötigt er einen großen Frei- und Spielraum. Sein selbst gewähltes Freiheitsbedürfnis sollte nicht beschnitten werden, da er dies als Angriff der eigenen Identität auffasst und mit einem Rückzug reagiert.

In jedem Fall – immer speziell und ziemlich besonders! Wassermänner möchten etwas bewegen, denn die natureigene Gabe Trends zu „riechen“ liegt ihnen im Blut. Ein Wassermann-Geborener möchte etwas wissentlich darstellen und im Leben etwas Vorzeigbares erreichen. Der Wassermann ist auf dem Weg sein ganzes Leben lang, doch versteht er es, unter Einbeziehung seiner erworbenen und stetig weiterentwickelten Fähigkeiten und geschliffenen Fertigkeiten systematisch forschend zunächst seine Berufung zu finden und ganz nebenbei etwas zu finden, das nicht nur ihm selbst Geld einbringt sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur eigennützig sondern auch Nutzen spendend für andere Personen ist.

Bis ein klarer Nutzen eindeutig herauskristallisiert oder definiert werden kann, können schon mal ein paar Jahre vergehen, denn ein Wassermann ist fast immer der Zeit voraus. Das gilt auch für Partnerschaften im Allgemeinen wie auch im speziellen für sexuelle Verbindungen, Bekanntschaften und spontane Flirts. Einfach außergewöhnlich! So bedarf es ein wenig Geduld – für und mit einem Wassermann - und einem finanziellen wie auch emotionalem Polster, um abwarten zu können und durchzuhalten bis die Zeit reif ist. Wassermänner sind fast dazu prädestiniert Lösungen außerhalb etablierter Normen zu suchen (bewusst oder unbewusst) und schließlich dann auch später zu finden.

Mit Vorliebe pfeifen sie auf Konventionen jedweder Art, sie lieben es zu provozieren und sich in ihrer Individualität durch herausstechende Profilierung im Leben und der Gesellschaft zu positionieren.

Der Wassermann ist das 11 Tierkreiszeichen. Er möchte verdichten was die Sternzeichen 1-10 vor ihm in Einzeldosen versucht haben. Dies verwirklicht er über die Zeit aufgrund seiner intellektuellen Fähigkeiten kombiniert mit seinem Erfindergeist. Was das Puzzle noch offen lassen sollte löst der Wassermann durch Originalität oder durch intuitiv gewählte Weiterbildungsmaßnahmen. Da ein Wassermann sich eher selten im Detail verliert bewahrt er stets den Blick für das große Ganze. Dies wiederum befähigt ihn dazu sich mit den verschiedensten Themenbereichen auseinanderzusetzen und nahezu in jedem ausgewählten Detailgebiet zum Fachmann zu werden. Das weitgehend einzige Risiko, das hierbei auftreten kann, ist die Tendenz des Wassermanns, sich durch seine Eigenwilligkeit selbst zu blockieren.

Da Wassermänner sehr weltoffen durchs Leben gehen, entwickeln sie einen großen Freundes- und Bekanntenkreis, der ihnen vielseitige Inspiration liefert und gleichzeitig auch ein gutes Spiegelbild ihrer selbst und ein balancierendes Korrektiv sein können.

Eine gute Ergänzung findet er im Sternzeichen Löwe, der ihm eine gute Sicherheitsleitplanke auf der sechsspurigen Autobahn bzw. Rennstrecke des Lebens ist und ihn darauf hinweisen kann, wenn eine Geschwindigkeitsbegrenzung ausgeschildert ist, die der Wassermann gern bewusst übersieht. Andererseits kann der Löwe auch bewusst „jetzt Gas geben“ und überholen brüllen, wenn der Wassermann wieder einmal an einer eigentlich situationsgerechten, offensiv zu wählenden, Fahrweise, viel zu zurückhaltend ist. Beide bilden ein gutes Team zusammen, denn beide sind ausgesprochene Menschenfreunde.

Der Wassermann ist kein Gefühlsmensch mit ausgeprägten und emotionalen Tiefgang, dazu ist er zu pragmatisch und rationell veranlagt; aber er ist ein guter verständnisvoller Freund, selbst wenn er mal vergisst rechtzeitig zum Geburtstag zu gratulieren. Der Wassermann kümmert und umsorgt seine Freunde nach bestem Gewissen und meist auch nach bestem Können – sofern er, seiner Vorstellung nach von der wechselseitigen Gegenseitigkeit in einer Freundschaft, nicht enttäuscht wird.

Das Tierkreiszeichen Wassermann ist ein festes, fixes Luftzeichen, weiterhin ist es männlich (Yang) geprägt. Nach der Elementelehre von Aristoteles ist es im Bereich des sanguinischen Temperaments anzusiedeln.

Der Wassermann und das Liebesleben

Ein Wassermann weiß, wenn er betrügt – betrügt er sich selbst. Daher findet sich unter den Wassermännern eine eigene Definition des Betruges und die Grenzen sind aus der Sicht der anderen stark verwässert bis hin zu einem fließenden Übergang. Konventionell gesehen steht er oft an den Abgründen des Lebens, meistert diese Sondersituationen hingegen fast immer brillant.

Das Ungewöhnliche verbunden mit sinnlicher und kreativer Abwechslung, unkonventionell und experimentierfreudig inszeniert lautet die Devise nicht nur für das Liebesspiel mit dem Wassermann, wenn das Feuer der Emotionen leidenschaftlich gezündet werden soll.

Ein Wassermann ist getrieben von einem großen Unabhängigkeitsstreben im Leben, auch im Liebes-Leben! Dies bezieht sich auch besonders stark auf seine geistigen, unkonventionellen Vorstellungsmuster; so „zimmert“ er sich alles nach seinem hochflexiblen, teils skurrilen Gutdünken zurecht wie es ihm gefällt. So verwundert es auch nicht, dass er eine eigene Definition des Lebens entwickelt. Partner gibt es viele, doch ein Kamerad an der Seite ist etwas Besonderes, wenn Wassermann und den Kameraden partnerschaftliches zutiefst miteinander verbindet. Konventionen existieren nicht – nur das gemeinsam Verbindende. So könnte ein Wassermann die „Patch-Work-Family“ erfunden haben. Noch bis vor wenigen Jahren Unvorstellbares und Unmögliches sind im Alltagsleben des Wassermannes integriert, akzeptierte und gelebte Realität.

Der Wassermann ist forschend auf der Suche nach den vielen mannigfaltigen Geschmäckern der Liebe. Er ist kein Kostverächter – eher ein Gourmet, der die einzelnen Kompositionen nach und nach wie eben einzelne Sterne verköstigt. Sein Geschmackssinn ist voll entwickelt. So weiß er ganz genau was er gerade schmeckt und kann alle einzelnen Nuancen ganz genau erkennen. Selbst wenn ihm der Ruf des Playboys oder Playgirl anhaftet so mag dies nur vordergründig bzgl. der Quantität seiner Liebschaften zutreffen. Aus tiefer Überzeugung heraus sucht er eher die allgemeingültige Partnerschaft. Als Selektionsprozess wählt er hier einfach das Ausschlussprinzip und dies kann einfach ein wenig länger dauern. Er sucht in einer Partnerschaft bedingungslose Liebe, Sex, Verführung, Hingabe und zugleich die Frau/Mann, Mutter/Vater, Geliebte/Geliebten, Flirt und den Komplizen fürs Leben mit dem er nicht nur Pferde und Äpfel stehlen kann sondern sich auf die gemeinsame Reise zu ungeahnten Horizonten machen kann.

Vermutete passable Spielkameraden für eine Partnerschaft sind bei den beiden anderen Wasserzeichen Krebs und Skorpion zu vermuten, ein passender Widder könnte das Rennen jedoch gewinnen. Der Skorpion ist meist zu besitzergreifend und der Krebs, wenn überhaupt nur für einen kurzen Flirt, eine offene oder On/Off Beziehung geeignet.

Wer kann gut mit einem Wassermann und wer eher nicht. Auf alle Fälle soll und muss man in einer Partnerschaft mit diesem Sternzeichen sehr viel individuelle „Quality-Time“ zugestehen können. Dieses ohne Restriktionen. Der Wassermann benötigt in einer Partnerschaft sehr viel Freiraum und legt viel Wert auf Unabhängigkeit! Die beiden anderen Luftzeichen Waage und Zwilling haben zwar insgesamt ein harmonisches Verhältnis zum Wassermann, bieten aber auch keine stabile Grundlage als Gegenpol zur Unbeständigkeit des Wassermanns. Jungfrau, Krebs und Skorpion haben zwar nicht prinzipiell ein harmonisches Verhältnis zum Zeichen Wassermann, bieten aber dafür einen Gegenpol zu seiner Dynamik. Der Wassermann hat es definitiv nicht ganz einfach, bzw. mit einem Wassermann ist es in der Tat eine Herausforderung eine gute Partnerschaft aufzubauen und beständig zu pflegen! Er sollte rasch lernen die goldene Mitte in einer Verbindung zu finden und diese zu halten.

Tipps zu Fitness & Wellness: Fussreflexzonenmassage.
Jahreszeit: Wintermitte
Farbe: indigoblau
Element: Luft
Planet: Uranus
Metall: Blei
Stein: Amethyst, Chalzedon und Saphir nach Hildegard von Bingen

Thema: Selbstfindung und Selbstbefreiung durch sich selbst!
Tipp: Kardio- und Kreislauftraining, Ausdauersport, auch mal den Ausführungen eines Medicus aufmerksam lauschen!